Termine

Kartoffeln, Testamente und ein Denkmal. Der 300. Geburtstag Friedrichs des Großen

21.03.2012 (19:00)

Über 100 Interessenten konnten am 24. Januar nicht mehr eingelassen
werden. Deswegen wiederholt das Pommersche Landesmuseum am 21. März die
Veranstaltung „Kartoffeln, Testamente und ein Denkmal. Der 300.
Geburtstag Friedrichs des Großen“. Der Vorverkauf hat begonnen.
Der preußische König Friedrich II. – genannt „der Große“ - ist
einer der facettenreichsten Gestalten der europäischen Geschichte. Schon
die Zeitgenossen schwankten in ihren Urteilen zwischen dem kunstliebenden
Philosophen und „Ersten Diener des Staates“ auf der einen und dem
skrupellosen Eroberer fremder Länder auf der anderen Seite.
Friedrich der Große hatte eine enge Beziehung zu Pommern und widmete viel
Energie dem wirtschaftlichen Aufbau seiner Provinz: „Ich liebe die
Pommern ungemein, und man kann sie nicht mehr lieben, als ich sie
liebe.“
Es gibt also für das Pommersche Landesmuseum Gründe genug, den 300.
Geburtstags Friedrichs des Großen nicht tatenlos verstreichen zu lassen.
Das Pommersche Landesmuseum lädt zu einem abwechslungsreichen Abend mit
Vorträgen, Musik, szenischer Lesung und Führungen rund um den auch als
Alter Fritz bekannten preußischen König ein. Zur Stärkung gibt es
Kartoffelsuppe.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Webseite durchsuchen


Diese Seite übersetzen

Seiten schnell finden