Pommersche Handschriften

23.07.2012 11:15 von Margret Ott (Kommentare: 0)

Zwei interessante Handschriften wurden bei den polnischen Bibliotheken jetzt veröffentlicht .

Zuverläßige Nachricht von der Stadt und Vestung Colberg und der umliegenden Gegend aufgesetzet von...
Hoppe, Johann Balthasar
 verfasst in Kolberg 1776

Johann Balthasar Hoppe war Präpositus in Kolberg an der Domkirche 1761-77.  Eine Stammfolge Hoppe, die bis zum Vater unseres Autors, dem Bartholomäus Hoppe, Pastor in Pyritz reicht, hat Ernst Schröder in der Kolberg-L veröffentlicht.

Die handschriftliche Geschichte Colbergs ist anscheinend nie gedruckt worden, im Spruth findet sich eine Hinweis auf Johann Bernoulli: Der schreibt in seinem zweiten Band der "Reisen duch Brandenburg, Pommern...." 1779: "Es war aber noch eine neuere Beschreibung von Colberg zum Druck bestimmt, die den itzigen Präpositus Hoppen zum Verfasser hat, die erst im Jahr 1776 ins Reine gebracht worden, und welcher ein ganz neuer sehr artiger Grundriss der Stadt und umliegenden Gegend biegefügt ist; in Ermangelung aber vielleicht eines Verlegers und um den fleissigen Herrn C.R. Brüggemannin Stettin bey seiner wichtigen Arbeit über Pommern behülflich zu seyn, hat Herr Hoppen ihm die seinige zum Gebrauch überschickt; ich habe sie zu Stettin selbst gesehen. "

Die beiden Illustrationen hier sind aus der online-Ausgabe entnommen.

Über die zweite Veröffentlichung kann ich wenig finden?

Stamlinie und Genealogia der Herzogen in Pommern zu rechnen von Svantebor dem beidenn, der da gelebt hat für 500 Jahre beschreiben von und durch Klemptzen, Nicolaus von aus 1578

Nikolaus von Klemptzen (* um 1504; † 1552 in Pinnow) , Sohn eines Stolper Bürgermeisters war ein pommerscher Historiker der eng mit Thomas Kantzow zusammengearbeitet hat.

Diese Handschrift könnte die in dem ADB-Artikel über ihn erwähnte „Stammlinj und Genealogia Herzogs Philipp I. von Pommern“sein, von der es dort heisst, dass sie " in vielen Handschriften und einem von der ursprünglichen Form abweichenden Druck (Stralsund 1771, 4°.) vorhanden ist."


tl_files/greif - bilder/allgemein/tellerrand/colberg1776.GIF

Colberg 1776 - in besserer Qualität

tl_files/greif - bilder/allgemein/tellerrand/kolberg.GIF

Ansicht Kolberg 1776 in besserer Qualität

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Webseite durchsuchen


Diese Seite übersetzen

Seiten schnell finden