Termine

Folgen und Wirkungen der Reformation in Stralsund und Pommern

„Folgen und Wirkungen der Reformation in Stralsund und Pommern.“ Jahrestagung der Gesellschaft für pommersche Geschichte, Altertumskunde und Kunst e. V. 
21. bis 24. September 2017 in Stralsund
Rathaus, Löwenscher Saal

Die Gesellschaft für pommersche Geschichte, Altertumskunde und Kunst e. V. wird ihre Jahrestagung unter dem o. g. Thema in Stralsund durchführen. Die am Donnerstagabend und Sonnabendvormittag geplanten Vortragsveranstaltungen sollen auch interessierten Stralsunderinnen und Stralsundern und ihren Gästen zugänglich sein.

Donnerstag, 21. September 2017, 19.00 Uhr
öffentlicher Abendvortrag
Dr. Roxane Berwinkel, Stralsund im Zeitalter der Reformation (Arbeitstitel)

Sonnabend, 23. September 2017, 09.00 – 12.30 Uhr
Vortragsveranstaltung, Beitrag 5 EUR

Dr. Maciej Ptaszyński, Stralsund und die lutherische Orthodoxie (Arbeitstitel)

Reinhardt Würkert, Das Schulwesen in Stralsund nach Einführung der Reformation (Arbeitstitel)

Dr. Jürgen Geiß, Leben im Umbruch - Religiosität und politischer Einfluss der Stralsunder Patrizierfamilie Wardenberg nach Einführung der Reformation

Dr. Dirk Schleinert, Die Verwaltung der vorpommerschen Güter des Klosters Marienehe bei Rostock nach der Reformation

 http://www.kirche-mv.de/Gesellschaft-2017.7638.0.html

Ort: Stralsund, Rathaus, Löwenscher Saal

Zurück

Einen Kommentar schreiben