Familiendatenbank Juden im nördlichen Teil des ehemaligen Deutschen Reiches

von Margret Ott (Kommentare: 0)

Ortsfamilienbuch

Jüdischer Friedhof Schivelbein  Creative Commons Uznanie autorstwa – Na tych samych warunkach 3.0 Polska.
Jüdischer Friedhof Schivelbein via wikipedia.pl CC BY-SA 3.0

Ingo Paul aus Platjenwerbe bei Bremen hat bedingt durch einen jüdischen Vorfahren in seiner Ahnenreihe angefangen, Daten von jüdischen Personen zu sammeln. Bisherige Schwerpunkte waren Ostfriesland, der Elbe-Weser-Raum und das nördliche Ostpreußen, aber mittlerweile finden sich aus dem gesamten Norden des ehemaligen Deutschen Reiches einzelne Dateninseln, die immer größer werden und zusammenwachsen. Der Datenbestand wächst beinahe täglich und so sind schon über 30 000 Personen zusammengekommen.

Sie finden dieses Ortsfamilienbuch auf http://www.online-ofb.de/juden_nw/

Die bisher ausgewerteten Quellen sind vielfältig: Von Primärquellen (Jüdische Personenstandsregister und Friedhöfe, Standesamtsregister, ...) über Publikationen zu einzelnen Städten und Regionen bis zu Mitteilungen von Nachfahren und Verwandten. So ist es besonders wertvoll, dass er seine Quellenliste auch veröffentlicht: Quellenliste zur Datenbank

Herr Paul berichtet auf Nachfrage. dass er sich einige Quellen als kostspielige Kopien von Archiven gekauft hat. Daher ist sehr dankbar, daß die LDS und die polnischen Archive Quellen ins Netz stellen, und z.B. einzelne jüdische Register, aber vor allem Standesamtsregister öffentlich zugänglich machen. 


„Die Standesamtsregister sind allerdings mühselig zu durchsuchen, denn Juden stellten in den meisten Städten ja nur einen kleinen Prozentsatz dar. Wenn ich 150 Heiraten durchsuche und der Ort nicht gerade in der Provinz Posen liegt, finde ich mit Glück ein paar Heiratseinträge. Manchmal auch gar nichts! Das gilt auch für die Geburten und Sterbefälle.
Daher wäre ich dankbar, wenn schon irgendjemand Register systematisch nach bestimmten Kriterien durchsucht, er oder sie mir vielleicht wenigstens die Registernummern sammeln könnte, damit ich die enorme Suchzeit sparen kann. Mit den Nummern könnte ich die Einträge schneller finden.“
Von Pommern sind bisher folgende Register erfasst:
Erfasste Quellen aus Pommern

Ich gebe gerne Auskunft über den Datenbestand und bin kein Drache auf dem Hort: Ich teile gerne“

Dieser Aufforderung können wir uns nur anschließen, bitte unterstützen sie diese wertvolle Sammlung und reichen sie Zufallsfunde oder bereits gesammelten Daten weiter. Sie erreichen Herrn Paul über seine Email-adresse.

Zurück