Kriegsnagelungen

von Margret Ott (Kommentare: 0)

Wikipedia führt es unter dem Begriff "Wehrmann in Eisen" auf:

Während des Ersten Weltkrieges wurden von Gemeinden und karitativen Organisationen aus Holz (einige deutsche Quellen erwähnen Eichenholz) gefertigte Figuren (Ritter, Soldaten, Generalfeldmarschall von Hindenburg und andere) beziehungsweise regionale und nationale Symbole (wie beispielsweise Stadtwappen, Eiserne Kreuze, Säulen) aufgestellt. Diese Figuren wurden oft von namhaften Künstlern entworfen und geschaffen. Gegen Entrichtung einer Mindestspende durften die Bürger einen Nagel in dieses Objekt schlagen. Die Nägel wurden in Eisen und Silber, manchmal auch Gold zu unterschiedlichen Preisen angeboten. Die Nägel waren teilweise auch vergoldet oder versilbert, ihr Materialgegenwert war jedoch stets wesentlich geringer als die dafür zu leistende Spende. Zum Beweis für ihre „patriotische Spende“ erhielten die Spender (je nach Ort und Höhe der Spende) Anstecknadeln, Urkunden oder sonstige Spendenbescheinigungen, die oft mit einer laufenden Nummer versehen waren.

Der Autor der Dissertation "Die Bedeutung der Schule für die 'Heimatfront' im Ersten Weltkrieg" und Autor des Buches “In eiserner Zeit – Kriegswahrzeichen im Ersten Weltkrieg”  Dr. Martin Kronenberg hat jetzt auf der Webseite Kriegsnagelungen eine alphabetische teils bebilderte Liste der ihm bekannten Nagelobjekte zusammengestellt, die derzeit, die Seite ist im Aufbau, bis zum Buchstaben G reicht. 

tl_files/greif - bilder/allgemein/tellerrand/nagelung2.jpg 

Aus Pommern werden auf seiner Seite und den Seiten der Historikerin Dr. Munzel-Everling , auf die per Verlinkung hingewiesen wird, genannt:

Brallentin Kreis Pyritz, Kriegsnagelung, 1916

Köslin, Kriegswahrzeichen, 24. Oktober 1915

Stettin, Kriegsnagelung 1916-1917

Zu der Kösliner Kriegsnagelung hatte Adam Wolski,  ein polnischer Journalist bereits Bilder gefunden und im Oktober 2013 in der Zeitung MMKoszalin berichtet. Auf dem Bild erkennt man, dass die Nagelfigur in Köslin wohl ein Eisernes Kreuz war. 

Gibt es noch weiteres Bildmaterial zu solchen Aktionen in Pommern oder Berichte aus anderen Orten?

tl_files/greif - bilder/allgemein/tellerrand/nagelung3.jpg

Alle Bilder auf dieser Seite von MMKoszalin

Nagelung Köslin 1915

Zurück