Ortsübersichtsseite

Nachfolgend werden detaillierte Informationen zu ihrem gewählten Ort aufgelistet. Beginnend mit einer Kurzübersicht, folgen weiter unten:

  1. eine Kartendarstellung
  2. Angaben zu Standesamt/ -ämter und Quellen
  3. Angaben zu ev. Kirchspiel(e) und Quellen
  4. Angaben zu kath. Kirchspiel(e) und Quellen
  5. sonstige Quellen/ Sekundärquellen
  6. Ansprechpartner im Verein
  7. Ortsforscher



 
Kurzübersicht
OrtsnameHeinrichswalde
KreisUeckermünde (hist.1932)
GemeindeHeinrichswalde
AmtsgerichtPasewalk
AmtsbezirkRothemühl
StandesamtRothemühl (hist.1932)
evangelisches KirchspielRothemühl (hist.1932)
katholisches KirchspielHoppenwalde (kath.) (hist.1932)
Ort im geschichtlichen Ortsverzeichnis (GOV)HEILDEJO63VO

Kartenanzeige




Angaben über Standesamt bzw. -ämter (Info)

Im Jahr 1932 gehörte Heinrichswalde zum Standesamt Rothemühl. Nachfolgend eine Übersicht der in der Datenbank vorhandenen Quellen.


3. Standesamtregister nur in Archiven (ohne online-Verfügbarkeit)


Standesamt Rothemühl
EreignisZeitraumTypKommentarStandort
*; oo; †1874-Amt Torgelow-Ferdinandshof

Hinweis: Bestände ganz oder teilweise indexiert in Personendatenbank GreifX:
Personenstandsregister Rothemühl - Heiraten 1874-1912




Angaben über evangelische Kirchspiel(e). (Info)

Im Jahr 1932 gehörte Heinrichswalde zum evangelischen Kirchspiel Rothemühl. Nachfolgend eine Übersicht der in der Datenbank vorhandenen Quellen.


2. Online verfügbare Kirchenbücher aus Staats- und Kirchenarchiven


Rothemühl
EreignisZeitraumTypKommentarLink DigitalisatStandort Originalquelle
~; oo; †1812-Orig.bis ca. 1800 wurden Einträge im KB Dargitz notiertarchion.deLandeskirchliches Archiv Greifswald




6. Online-Ortsfamilienbücher


Rothemühl
ZeitraumKommentarLink
1812-1864Online-Ortsfamilienbuch beim Verein für Computergenealogie e.V. - Auswertung der Kirchenbuchabschrift von O. Bruchwitz


Angaben über katholische Kirchspiel(e).

Im Jahr 1932 gehörte Heinrichswalde zum katholischen Kirchspiel Hoppenwalde (kath.). Nachfolgend eine Übersicht der in der Datenbank vorhandenen Quellen.


4. Kirchenbücher in Archiven


Hoppenwalde (kath.)
EreignisZeitraumTypKommentarStandort
~; oo; †1810-Mutterkirche: St. Johannes StettinKatholische Pfarrei Mariä Himmelfahrt
oo1809-1849Dupl.Erzdiözesanarchiv Stettin
~; †1809-1845Dupl.Erzdiözesanarchiv Stettin




sonstige Quellen/ Sekundärquellen (Info)

QuellenartTitelKommentarLinkStandort Originalquelle
ChronikFriderizianische Kolonien und Kolonisten in Pommern nach dem Stande des Jahres 1754; Gebhard, Otto; 1938Link extern



Ansprechpartner für die Kreise im Verein (Info)


AnsprechpartnerVitaKommentar
Willi Köhler


Ortsforscher (Info)

Zurzeit sind leider keine Personen in der Datenbank vorhanden, die sich speziell mit der Erforschung der Geschichte des Ortes beschäftigen.
Falls Sie Informationen über diesen Ort besitzen bzw. hier aufgeführt werden möchten, kontaktieren sie uns bitte über quellen@pommerscher-greif.de