Ortsübersichtsseite

Nachfolgend werden detaillierte Informationen zu ihrem gewählten Ort aufgelistet. Beginnend mit einer Kurzübersicht, folgen weiter unten:

  1. eine Kartendarstellung
  2. Angaben zu Standesamt/ -ämter und Quellen
  3. Angaben zu ev. Kirchspiel(e) und Quellen
  4. Angaben zu kath. Kirchspiel(e) und Quellen
  5. sonstige Quellen/ Sekundärquellen
  6. Ansprechpartner im Verein
  7. Ortsforscher



 
Kurzübersicht
OrtsnameHohenbüssow
KreisDemmin (hist.1932)
GemeindeAlt Tellin
AmtsgerichtDemmin
AmtsbezirkBroock
StandesamtBroock (hist.1932)
evangelisches KirchspielHohenmocker (hist.1932)
ev. Filialkirchen/ Militärkirchenbücher
jüdische Matrikel
(Angabe nur, wenn Quellen vorhanden)
Hohenmocker: Gnevkow
katholisches KirchspielDemmin (kath.) (hist.1932)
Ort im geschichtlichen Ortsverzeichnis (GOV)HOHSOWJO63OT

Kartenanzeige




Angaben über Standesamt bzw. -ämter (Info)

Im Jahr 1932 gehörte Hohenbüssow zum Standesamt Broock. Nachfolgend eine Übersicht der in der Datenbank vorhandenen Quellen.


3. Standesamtregister nur in Archiven (ohne online-Verfügbarkeit)


Standesamt Broock
EreignisZeitraumTypKommentarStandort
*; oo; †1874-1953Amt Jarmen-Tutow




Angaben über evangelische Kirchspiel(e). (Info)

Im Jahr 1932 gehörte Hohenbüssow zum evangelischen Kirchspiel Hohenmocker. Nachfolgend eine Übersicht der in der Datenbank vorhandenen Quellen.


2. Online verfügbare Kirchenbücher aus Staats- und Kirchenarchiven


Hohenmocker
EreignisZeitraumTypKommentarLink DigitalisatStandort Originalquelle
Konf.1750-1769; 1770-1797; 1798-1830; 1867-1930Orig.archion.deLandeskirchliches Archiv Greifswald
oo1750-1769; 1770-1796; 1797-1830; 1831-1870; 1871-1922; 1923-1929; 1931; 1932-Orig.archion.deLandeskirchliches Archiv Greifswald
~1750-1769; 1770-1830; 1831-1870; 1871-Orig.archion.deLandeskirchliches Archiv Greifswald
1750-1769; 1770-1830; 1831-1866; 1866-1870; 1871-1922; 1932-1990; 1957-1989; 1990-Orig.archion.deLandeskirchliches Archiv Greifswald




Angaben über ev. Filialkirchen/ Miltärkirchenbücher/ jüdische Matrikel

Zum oben angegebenen Kirchspiel existieren gesonderte Quellen zu Filialkirchen bzw. Militärkirchenbüchern! Innerhalb eines Kirchspieles können sich die Zugehörigkeiten im zeitlichen Verlauf geändert haben. Bitte prüfen sie für ihren Suchzeitraum, ob der gesuchte Ort evtl. in einer Filialkirche eingepfarrt war. Für die nachfolgenden Filialkirchen/ Miltärkirchenbücher existieren Quellenangaben in der Datenbank. Auch werden an dieser Stelle jüdische Matrikel aufgelistet.


2. Online verfügbare Kirchenbücher aus Staats- und Kirchenarchiven


Hohenmocker: Gnevkow
EreignisZeitraumTypKommentarLink DigitalisatStandort Originalquelle
oo1835-1912; 1917-Orig.bei Archion unter Hohenmocker; enthält Gnevkow und Marienhöhearchion.deLandeskirchliches Archiv Greifswald
~1835-Orig.bei Archion unter Hohenmocker; enthält Gnevkow und Marienhöhearchion.deLandeskirchliches Archiv Greifswald
1836-1912; 1913-Orig.bei Archion unter Hohenmocker; enthält Gnevkow und Marienhöhearchion.deLandeskirchliches Archiv Greifswald




Angaben über katholische Kirchspiel(e).

Im Jahr 1932 gehörte Hohenbüssow zum katholischen Kirchspiel Demmin (kath.). Nachfolgend eine Übersicht der in der Datenbank vorhandenen Quellen.


4. Kirchenbücher in Archiven


Demmin (kath.)
EreignisZeitraumTypKommentarStandort
oo1869-Orig.3. BandPfarramt d. Pfarrei St. Bernhard Stralsund/Rügen/Demmin
~1870-Orig.2. BandPfarramt d. Pfarrei St. Bernhard Stralsund/Rügen/Demmin
~; oo; †1864-1884Orig.1. BandPfarramt d. Pfarrei St. Bernhard Stralsund/Rügen/Demmin
1870-Orig.4. BandPfarramt d. Pfarrei St. Bernhard Stralsund/Rügen/Demmin

Findhilfen:
Namensregister kath. Kirche Demmin Taufen 1920-1925




sonstige Quellen/ Sekundärquellen (Info)


Zurzeit sind keine sonstigen Quellen/ Sekundärquellen verzeichnet!
Haben sie Informationen zu Quellen? Dann freuen wir uns über eine Meldung an quellen@pommerscher-greif.de

Ansprechpartner für die Kreise im Verein (Info)


AnsprechpartnerVitaKommentar
David KrügerVita


Ortsforscher (Info)

Zurzeit sind leider keine Personen in der Datenbank vorhanden, die sich speziell mit der Erforschung der Geschichte des Ortes beschäftigen.
Falls Sie Informationen über diesen Ort besitzen bzw. hier aufgeführt werden möchten, kontaktieren sie uns bitte über quellen@pommerscher-greif.de