Ortsübersichtsseite

Nachfolgend werden detaillierte Informationen zu ihrem gewählten Ort aufgelistet. Beginnend mit einer Kurzübersicht, folgen weiter unten:

  1. eine Kartendarstellung
  2. Angaben zu Standesamt/ -ämter und Quellen
  3. Angaben zu ev. Kirchspiel(e) und Quellen
  4. Angaben zu kath. Kirchspiel(e) und Quellen
  5. sonstige Quellen/ Sekundärquellen
  6. Ansprechpartner im Verein
  7. Ortsforscher



 
Kurzübersicht
OrtsnameWeitenhagen [poln. Grzezno]
KreisNaugard (hist.1932)
GemeindeWeitenhagen
AmtsgerichtNaugard
AmtsbezirkWeitenhagen
StandesamtBraunsberg (hist.1932)
evangelisches KirchspielKramonsdorf (hist.1932)
ev. Filialkirchen/ Militärkirchenbücher
jüdische Matrikel
(Angabe nur, wenn Quellen vorhanden)
Kramonsdorf: Weitenhagen
katholisches KirchspielGrünhoff (kath.) (hist.1932)
Ort im geschichtlichen Ortsverzeichnis (GOV)WEIGE2JO73PN

Kartenanzeige




Angaben über Standesamt bzw. -ämter (Info)

Im Jahr 1932 gehörte Weitenhagen zum Standesamt Braunsberg. Nachfolgend eine Übersicht der in der Datenbank vorhandenen Quellen.


1. Online Standesamtregister (vollständige oder teilweise online-Verfügbarkeit)


Standesamt Braunsberg
EreignisZeitraumTypKommentarLink DigitalisatStandort Originalquelle
*1876-1916NRonline bis 1877szukajwarchiwach.gov.plStaatsarchiv Stettin
oo1876-1936NRonline bis 1877szukajwarchiwach.gov.plStaatsarchiv Stettin
1876-1936NRonline bis 1877szukajwarchiwach.gov.plStaatsarchiv Stettin




2. Online Standesamtregister bei kostenpflichtigen Diensten


Standesamt Braunsberg
EreignisZeitraumTypKommentarLink DigitalisatStandort Originalquelle
*1874-24.01.1945hier aufgeführte Bestände aus Standesamt I und/oder LA Berlin - Abgabe erfolgt nach Schutzfristen von StA I an LA Berlin; Bestände ganz oder teilweise onlineancestry.deLandesarchiv Berlin
oo1874-17.01.1945hier aufgeführte Bestände aus Standesamt I und/oder LA Berlin - Abgabe erfolgt nach Schutzfristen von StA I an LA Berlin; Bestände ganz oder teilweise onlineancestry.deLandesarchiv Berlin
1874-29.01.1945hier aufgeführte Bestände aus Standesamt I und/oder LA Berlin - Abgabe erfolgt nach Schutzfristen von StA I an LA Berlin; Bestände ganz oder teilweise onlineancestry.deLandesarchiv Berlin




3. Standesamtregister nur in Archiven (ohne online-Verfügbarkeit)


Standesamt Braunsberg
EreignisZeitraumTypKommentarStandort
*1917-1938Standesamt Naugard
oo1937Standesamt Naugard
1938Standesamt Naugard




4. Standesamtregister als Verfilmung bei familysearch.org (LDS-Kirche)


Standesamt Braunsberg
EreignisZeitraumTypKommentarLinkStandort Originalquelle
*; oo; †1876-1877familysearch.orgStaatsarchiv Stettin



Angaben über evangelische Kirchspiel(e). (Info)

Im Jahr 1932 gehörte Weitenhagen zum evangelischen Kirchspiel Kramonsdorf. Nachfolgend eine Übersicht der in der Datenbank vorhandenen Quellen.


3. Online Kirchenbücher bei kostenpflichtigen Diensten (Archion, Ancestry, ...)


Kramonsdorf
EreignisZeitraumTypKommentarLink DigitalisatStandort Originalquelle
Konf.1820-1833Orig.archion.deLandeskirchliches Archiv Greifswald
oo1797-1835Orig.archion.deLandeskirchliches Archiv Greifswald
oo1835-1864Orig.archion.deLandeskirchliches Archiv Greifswald
oo1865-1937Orig.archion.deLandeskirchliches Archiv Greifswald
~1676-1791Orig.archion.deLandeskirchliches Archiv Greifswald
~1791-1835Orig.archion.deLandeskirchliches Archiv Greifswald
~1835-1862Orig.archion.deLandeskirchliches Archiv Greifswald
~1865-1907Orig.archion.deLandeskirchliches Archiv Greifswald
1792-1835Orig.archion.deLandeskirchliches Archiv Greifswald
1835-1864Orig.archion.deLandeskirchliches Archiv Greifswald
1865-1944Orig.archion.deLandeskirchliches Archiv Greifswald




4. Kirchenbücher in Archiven


Kramonsdorf
EreignisZeitraumTypKommentarStandort
oo; †1784-1944Orig.TG WeitenhagenLandeskirchliches Archiv Greifswald
~1676-1944Orig.TG WeitenhagenLandeskirchliches Archiv Greifswald




Angaben über ev. Filialkirchen/ Miltärkirchenbücher/ jüdische Matrikel

Zum oben angegebenen Kirchspiel existieren gesonderte Quellen zu Filialkirchen bzw. Militärkirchenbüchern! Innerhalb eines Kirchspieles können sich die Zugehörigkeiten im zeitlichen Verlauf geändert haben. Bitte prüfen sie für ihren Suchzeitraum, ob der gesuchte Ort evtl. in einer Filialkirche eingepfarrt war. Für die nachfolgenden Filialkirchen/ Miltärkirchenbücher existieren Quellenangaben in der Datenbank. Auch werden an dieser Stelle jüdische Matrikel aufgelistet.


3. Online Kirchenbücher bei kostenpflichtigen Diensten (Archion, Ancestry, ...)


Kramonsdorf: Weitenhagen
EreignisZeitraumTypKommentarLink DigitalisatStandort Originalquelle
oo1862-1933Orig.archion.deLandeskirchliches Archiv Greifswald
~1862-1907Orig.archion.deLandeskirchliches Archiv Greifswald
1862-1944Orig.archion.deLandeskirchliches Archiv Greifswald




4. Kirchenbücher in Archiven


Kramonsdorf: Weitenhagen
EreignisZeitraumTypKommentarStandort
~; oo; †1862-1944Orig.gemeinsame KB mit MG Kramonsdorf bis 1864Landeskirchliches Archiv Greifswald




Angaben über katholische Kirchspiel(e).

Im Jahr 1932 gehörte Weitenhagen zum katholischen Kirchspiel Grünhoff (kath.). Nachfolgend eine Übersicht der in der Datenbank vorhandenen Quellen.


2. Online verfügbare Kirchenbücher aus Staats- und Kirchenarchiven


Grünhoff (kath.)
EreignisZeitraumTypKommentarLink DigitalisatStandort Originalquelle
~; oo; †1864-1874DuplikatKatholische Missionsstationszczecin.ap.gov.plStaatsarchiv Stettin
~; oo; †1864-1874Duplikatals pdf-Datei downloadbarzbc.ksiaznica.szczecin.plStaatsarchiv Stettin




4. Kirchenbücher in Archiven


Grünhoff (kath.)
EreignisZeitraumTypKommentarStandort
*1851-1909OriginalKatholische MissionsstationDiözesanarchiv Köslin-Kolberg
+1862-1906OriginalKatholische MissionsstationDiözesanarchiv Köslin-Kolberg
oo1862-1942OriginalKatholische MissionsstationDiözesanarchiv Köslin-Kolberg




sonstige Quellen/ Sekundärquellen (Info)

QuellenartTitelKommentarLinkStandort Originalquelle
SeelenlisteGemeindeseelenlisteBundesarchiv Lastenausgleichsarchiv



Ansprechpartner für die Kreise im Verein (Info)


AnsprechpartnerVitaKommentar
Armin BorchardtVita


Ortsforscher (Info)

Zurzeit sind leider keine Personen in der Datenbank vorhanden, die sich speziell mit der Erforschung der Geschichte des Ortes beschäftigen.
Falls Sie Informationen über diesen Ort besitzen bzw. hier aufgeführt werden möchten, kontaktieren sie uns bitte über quellen@pommerscher-greif.de